Feuer und Wasser

Feuer und Wasser

An Georg Friedrich Händel war einfach alles großartig: die Statur, der legendäre Appetit und nicht zuletzt die Schaffenskraft. Der gebürtige Sachse und naturalisierte Engländer komponierte mehr als Mozart und Beethoven, die zu seinen größten Bewunderern zählten, zusammen. Nicht nur Händels Opern und Oratorien begeisterten das Publikum sondern auch die königlichen Freiluftmusiken auf der Themse und im Green Park. Vor Tausenden von Zuhörern wurde damit das siegreiche Ende von Kriegen gefeiert. Kaum ein Werk huldigt dem Frieden mit so prächtigen und lieblichen Tönen wie La Paix aus der Feuerwerksmusik. Auch die anderen Glanzstücke aus Händels schier unversieglichen Inspirationsquellen erfreuen Gehör und Gemüt bis heute.


Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Wassermusik HWV 348–350
Feuerwerksmusik D-Dur HWV 351


Sonntag, 29. November 2020, 18.00 Uhr
Matthäuskirche, Cranger Straße 81, 45891 Gelsenkirchen
Vorverkauf: 14 € | Abendkasse: 16 €
Schüler, Studenten, Auszubildende: 7 €
Ermäßigte Tickets nur an der Abendkasse erhältlich.

Neue Philharmonie Westfalen
Bernhard Forck – Violine und Leitung

Text: Dr. Babette Kaiserkern, Foto 1: © Markus Lück, Foto 2: © Gudrun Senger, Foto 3: © Pedro Malinowski